Kunstpflege Hirschhorn e.V. - Link's
Heiko Plank hat als Musiker und Komponist etwas geschafft, was sicherlich als außergewöhnlich zu bezeichnen ist: die Entwicklung eines speziellen elektroakustischen Solisteninstruments, das so wie sein Erfinder ´plank´ heißt.
Klassisch geprägt bewegt sich Heiko Plank zwischen Jazz und zeitgenössischer Musik. Zahlreiche CD-Produktionen und Auftragskompositionen (z.B. SWR, Thomson, IFA Berlin, Saarländischer Rundfunk, Kulturstiftung des Bundes) waren und sind fester Bestandteil seiner täglichen Arbeit.
Die bundesweite Vorstellung der ´plank´ am 16.06.2007 in Deutschlandradio Kultur machte das Instrument einer breiteren Öffentlichkeit bekannt.
2016 wurde Heiko Plank als einer der ´außergewöhnlichsten Gitarristen´ der Welt zu Konzerten nach Ungarn eingeladen.
Heiko Plank ist als Solist auf vielen internationalen Festivals vertreten, wobei die Freundschaft zu Giovanni Seneca und Gionni Di Clemente entstanden ist.
Giovanni Seneca schloß sein Studium an der Musikhochschule Gioacchino Rossini in Pesaro mit Auszeichnung ab und arbeitete sechs Jahre an der Ecole Normale de Musique und am Konservatorium Ravel.
Er komponierte Musik für Film- und Theaterproduktionen in den wichtigsten italienischen Städten und Theatern sowie in Paris, Berlin, New York, Philadelphia, Istanbul, Tel Aviv, Sarajevo, Belgrad, Zagreb, Smyrna, Durres, Hammamet, Alexandria und Kairo.
Giovanni Seneca war Gastsolist in Orchestern wie: RAI Symphony Orchestra von Rom, Orchestre des Concerts Lamoureux in Paris, Orchestre Symphonique Français Paris, Orchestre Philharmonique Cannes, Marche Philharmonic Orchestra von Ancona, Orchester Pro-Arte-Marken Fano (PU), Philharmonisches Orchester von Udine.
Ennio Morricone komponierte und widmete ihm ein Konzert für Gitarre und Orchester, das in Paris im Salle Gaveau uraufgeführt und mit dem National Orchester der Accademia di Santa Cecilia in Rom auf CD aufgenommen wurde.
Gionni di Clemente ist ein unkonventioneller, international renommierter Multi-Instrumentalist, der neben der klassischen Gitarre zahlreiche weitere Saiteninstrumente wie Oud, Bouzouki, Mandoline oder Sitar beherrscht. Stilistisch ist er Grenzgänger zwischen Orient und Okzident, zwischen Jazz und ethnischen Traditionen. Die kontinuierliche musikalische Forschung über die verschiedenen ethnischen Traditionen hat seine musikalische Sprache weiter entwickelt, insbesondere im Hinblick auf die Improvisation.
Gionni Di Clemente konzertierte auf Festivals in Italien, Spanien, Deutschland, Rumänien, Ungarn, Marokko, Südafrika und in Norwegen. Er hat Musik für Film und Theater geschrieben und ist als Arrangeur für verschiedene Autoren tätig.


Enno Folkerts, geb. 1951 in Düsseldorf. lebt seit 1991 in Hirschhorn.
Seit 1988 freischaffender Künstler, vorzugsweise Malerei. Davor tätig als Schauwerbedesigner, Messedesigner, Bühnenmaler und Setbuilder für die Fotorafen in Düsseldorf.

Werke von Enno Folkerts wurden schon auf über 80 Ausstellungen in Düsseldorf, Köln, Ratingen, Münster, Frankfurt, Ludwigsburg, Mannheim, Heidelberg, Kuweit, Imperia (Italien), Château-Landon (Frankreich) ubd natürlich auch in Eberbach und Hirschhorn gezeigt.

Enno Folkerts hat inzwischen 8 Ausstellungen mit 10 Künstlern aus Hessen, Baden Würtemberg und Nordrheinwestfalen organisiert.
Udo Tschorn, geb. 1954 in Lippstadt. Udo Tschorn ist durch seine großformatigen Bilder, einer Mischung von Malerei und Siebdruck, bekannt geworden, ein Verfahren, das schon viele Künstler der amerikanischen Pop Art nutzten.

Udo Tschorn arbeitet fast immer in themenbezogenen Serien und ist bereits mit zahlreichen Auftragsarbeiten für industrielles Marketing hervorgetreten.

Seine Arbeiten hängen heute in den Chefetagen großer Konzerne, man findet sie auch im Düsseldorfer Landtag oder in Restaurants, z.B. im Kasino des Zollvereins Essen.


Hier ist der Vereins Kunstpflege Hirschhorn e.V. tätig.

In Hirschhorn gibt es eine Schloss, eine romantische mittelalterliche Altstadt, eine sehr schöne Landschaft und eine einmalige Lage an der großen Neckarschleife.

Hier kann man einen sehr schönen und ruhigen Urlaub verbringen.
Zum Beispiel mit Wandern oder Radfahren.
Traffic Jam haben das 1. Atelierkonzert im Atelier von Enno Folkerts gegeben. Und hier ==> traffic jam video kann man was von Traffic Jam hören. Und hier noch was ==> traffic jam video


Ein wahrhafter Meister des Akkordeons. Und hier was von Loroi und Herzer.
==> Loroi und Herzer Video
Julie André - Eine Chansonette par Excellence.


Diese famosen Musiker würden in der Altstadt von Montevideo ebenso bestehen wie im Hafenviertel von Marseille, in New Orleans genau so wie in Prag...
VIS à VIS ? eine besondere und besonders seltene musikalische Begegnung!
Findet uns auf Facebook

Die Kunstpflege Hirschhorn e.V. ist ein Verein zur Pflege und Förderung der Künste, Musik, Malerei, Konzerte, Ausstellungen, Lesungen usw.
Das Bestreben des Vereins ist also, ausgesuchte Musiker, Autoren und bildende Künstler nach Hirschhorn zu holen um hier das kulturelle Leben zu bereichern.

Postanschrift:
Kunstpflege Hirschhorn
c/o Enno Folkerts
Alter Brombacher Weg 16
69434 Hirschhorn
Telefon: 06272-2509